Mit der Zeit lernst du, dass eine Hand halten nicht dasselbe ist, wie eine Seele fesseln! Und dass Liebe nicht Anlehnen bedeutet, und Begleiten nicht Sicherheit! Du lernst allmählich, dass

Bilder stehen als Zeichen für die Welt, in der ein Mensch lebt. Wenn sich die Bilder verändern, verändert sich auch der eigene Platz in der Welt.– Prof. Sigrid Völker, Professorin