Fruchtiger Spitzkohl-Salat mit Mango

manufab_ spitzkohlsalat mit Mango

Kohl als Salat angerichtet, das hat uns schon immer gut gemundet. Heute hab es eine Abwandlung des klassischen Krautsalats: Fruchtiger Spitzkohlsalat mit Mango.

Zutaten für 4 Personen

1/2 Spitzkohl oder einen ganzen
, wenn er klein ist
1 Mango
1 rote Paprika
2 Möhren
Essig
Öl

Zubereitung

Als fruchtige Variante eignet sich besonders der Spitzkohl sehr gut, weil er etwas milder und feiner ist als sein Kugelrunder Bruder „Kappes“ (Weißkohl). Ich weiß leider nocht, wo Spitzkohl sonst noch angebaut wird, aber bekannt ist, dass er hierzulande ein höchst geschätztes, regionals Produkt „auf den Fildern“ südlich von Stuttgart ist.

Klassischerweise kann man geschnittenen Kohl mit heißem Wasser überbrühen und abkühlen lassen. Dadurch wird er etwas weicher und ist angenehmer zu kauen. Dank modernster Küchentechnik kann ich jedoch Kohl auch in fadenfeine Streifen schneiden. Dadurch tritt auch viel fruchtiges Gemüsewasser aus, was dem späteren Salat zugutekommt.

Vom Kohl die äußeren Blätter abnehmen, die Möhren waschen und „schrappen“, die Paprika und die Mango schnippelfertig machen. Dann alle Zutaten in feine Streifen schneiden. Wie schon gesagt: ich habe alles in der Küchenmaschine geschreddert :-).
Für die Soße hatte noch einen kleinen, aber feinen Rest eines wunderbaren Mango-Essigs, den ich zusammen mit Rapsöl vermengt und unter den Salat gemischt habe.

Wer das Ganze noch etwas heben möchte, kann sehr gerne auch kalt gepresstes Walnussöl nehmen und die Soße noch ein bisschen mit Salz abschmecken, als Gegenpol zu dem süßen Essig.

Das war es dann auch schon.
Schmeckt wunderbar leicht, ideal auch als erfrischende Beilage zu gegrilltem Fleisch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.