Maultaschen mit Pfannengemüse

Maultaschen mit Pfannengemüse

Werde Pflanzenfresser !!

Maultaschen gibt es hierzulande fertig zu kaufen. Und weil es sie wahlweise mit Gemüse- oder mit Fleischfüllung gibt, eignen sie sich für all diejenigen gut, die weniger Fleisch essen möchten oder ganz darauf verzichten wollen. Natürlich kann man die Maulis auch selber machen, aber dazu vielleicht ein anderes Mal.

Die Geschichte um die schmackhaften, „schwäbischen Ravioli“ ist die, dass es für Christen verboten war (!) freitags Fleisch zu essen. Am Karfreitag sowieso, aber auch der Freitag unter der Woche. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es auch in meiner Kindheit entweder Eintopf oder Fisch gab. Aber wenn man das Fleisch in einen Nudelteig packt, so überlegten die Schwaben schlau, na dann sieht es der Herrgott ja nicht – weshalb die Maultaschen im Schwäbischen auch „Herrgottsb’scheißerle“ genannt werden. Neben den bekannten „Nonnenfürzle“ und „Mistkratzerle“ wohl einer der Gründe, warum das Schwäbische die Dinge so gern beim Namen nennt und dabei so ungemein menschlich ist. :-))

In meiner Familie sind wir, ich möchte es mal so sagen, auf dem Weg zum Vegetarier. Wir essen noch Eier, wir trinken auch noch Milch und wir essen auch noch Fleisch und Fisch, aber Letzeres gibt es meist nur noch 1 Mal in der Woche, manchmal vielleicht auch 2 Mal, aber auch das wird immer seltener.

Der Mensch mag ja Veränderungen i.A. nicht so gerne, aber Veggie zu werden bzw. vegetarischer zu essen ist einfacher als man denkt. Es mag ein langsamerProzess sein, aber dafür ist das nicht mehr umkehrbar.

Mengenangaben für 5 Portionen

pro Portion: 400 kcal | 5g Fett | 34 g KH
Vorbereitungszeit ca. 20-25 Minuten
Koch- bzw. Bratzeit: 20-25 Minuten

Zutaten

  • 500g Maultaschen (fertig)
  • 4 Eier
  • 1 rote Paparika
  • 5 Möhren
  • 1 Tomate
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 250g Champignons
  • 200ml Brühe
  • 2 EL Kräuterfrischkäse

Zubereitung

Die Maultaschen in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne bei moderater Temeperatur leicht anbraten. 4 Eier mit der Gabel zu Rührei verschlagen und über die Maultaschenstücke geben. Abwechselnd bei schwacher Hitzen wenden und wieder stocken lassen. Wenn fertig beiseite stellen.

Die Gemüsezwiebel in Ringe hobeln und in einer zweiten Pfanne mit etwas Öl oder Butter andünsten.

Die Möhren schälen und in runde Ringe schneiden. Anschließend mittelweich dünsten oder kochen.

Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden, ebenso den Lauch, die Paprika und die Tomate.

Wenn die Zwiebeln genügend angeschwitzt haben, das rechtliche Gemüse und Brühe dazu geben. Mit aufgsetztem Deckel alles garen. Die im anderen Topf fertig gegarten Möhren zum Schluss dazugeben.

Mit Instant-Brühe würzen und das Ganze mit 2 EL Kräuterfrischkäse abrunden.

Zum Schluss die Maultaschen mit Ei zu dem Gemüse geben, ümrühren und servieren,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.