Einfaches Dessert: Kirsch-Quark Tiramisu

Ein einfaches Dessert, Nachspeise oder Nachtisch gehört bei uns nicht zum Alltäglichen. Das gibt es nur zu besonderen Anlässen wie z.B. unserem diesjährigem Weihnachtsessen. Hier habe ich ein Rezept, welches wirklich einfach zuzubereiten ist und mit dem auch Anfänger leicht zurechtkommen.

Einfaches Dessert, Quark-Kirsch-Tiramisu, anfängertauglich.

Quark-Kirsch-Tiramisu, ein einfaches Dessert, schnell gemacht, gut vorzubereiten und superlecker. Ansolut anfängertauglich.

Zutaten

  • 1 Packung Löffelbiskuits
  • Amaretto
  • Kaffee
  • Zucker
  • 500g Quark
  • Backkakao
  • ein Glas Kirschen
  • 2-3 EL Speisestärke oder 1 Päckchen Tortenklar rot
  • Speisestärke
  • eine Schale oder Auflaufform

Zubereitung

  1. Zuerst eine starke Tasse Kaffee (ca. 200kl) aufkochen, mit etwas Zucker und einem Schuss Amaretto abkühlen lassen. Statt Kaffee schmeckt es noch ein bisschen besser, wenn man Espresso zur Hand hat.
  2. Die Kirschen abseihen und das aufgefangene Fruchtwasser in einem Topf erhitzen. 2-3 EL Speisestärke mit ein bisschen kaltem Wasser klumpenfrei anrühren und in das heiße Fruchtwasser geben. Rühren bis es andickt und ein Gelee entsteht. Wenn es nicht dick genug wird, einfach nochmal angerührte Stärke nachgeben. Anschließend die Kirschen zurück in das Gelee geben und abkühlen lassen.Tipp: Zur Weihnachtszeit kann man die Kirschen noch mit einem Hauch Zimt verfeinern.
  3. Den Quark in eine Schüssel geben und mit etwas Zucker und einem guten Schuss Amaretto geschmeidig rühren.Statt Quark kann, man, wie eigentlich für ein Tiramisu üblich, auch Mascarpone nehmen. Mascarpone ist so ein Mittelding zwischen Käse und Quark, genauer gesagt ist es ein Frischkäse mit 80% (!!) Fettanteil, weshalb er, wenn man ihn frisch aus dem Kühlschrank nimmt, auch sehr fest ist. Er wird erst durch das Rühren und mit Angleichung auf Zimmertemperatur geschmeidig. Der hohe Fettanteil ist jedoch ziemlich heftig, wie ich finde und der Eigengeschmack ist auch nicht Jedermanns Sache. Deshalb: ein Quark tut es auch. Für eine kalorienbewusste Variante, kann man sogar Magerquark nehmen, das schmeckt, vor allem im Sommer, schön frisch. Und wer es dann doch etwas cremiger mag, fügt noch Schlagsahne, Schmand und / oder Crème fraiche hinzu, das gibt dem Ganzen eine feine, säuerliche Note.
  4. Den Boden der Schale mit Löffelbiskuits auslegen und löffelweise mit dem kalten Kaffee / Espresso beträufeln. Dann die Hälfte der Quarkmasse darüber streichen. Anschließend die Gelee-Kirschen darauf geben. Zum Schluss die restliche Quarkmasse auf die Kirschen und als Decke das Ganze mit dem Backkakao abpudern.Tipp: Auch hier kann man, wenn das Tiramisu etwas weihnachtlich schmecken soll, noch etwas Zimt unter den Backkako mischen.

Das Tiramisu für 3-4 Stunden oder über Nacht  in den Kühlschrank stellen.
Voilá. Und schon ist ist ein wirklich einfaches Dessert fertig.

 

Schreibe einen Kommentar