ZIA Zentangle Inspired Art: The Mesh

Abbildung eines zentangle inspired art mit einem Netz

Heute habe ich im Rahmen von Zentangle Inspired Art mit einem neuen „#tanglealong“ Projekt begonnen. Die abgebildete Kachel ist schon ein paar Monate alt, ich glaube, dass ich sie im Frühjahr gemalt habe. Sie ist nicht fertig oder doch? Jedenfalls, je mehr ich hinzufügte, desto mehr entwickelte sich das in eine Richtung, die mehr und mehr von dem abwich, was ich erwartet oder mir vorgestellt hatte. Etwas frustriert habe ich das Bild dann zur Seite gelegt. Manchmal braucht es eben einen neuen Versuch und noch einen und noch einen und noch einen. Und manchmal braucht es eigentlich gar keinen neuen Versuch, sondern nur eine andere Perspektive, einen anderen Tag mit besserer Laune, um in dem vermeintlich nicht Gelungenem das Schöne zu sehen.

Das ist wie im Leben, wo keiner davor gefeit ist, dass sich Dinge nicht so entwickeln, wie man es gerne hätte. Und nicht immer reicht all die Anstrengung aus, um die Situationen um uns herum so zu verändern, wie es einem besser gefallen würde. Und nicht immer sind die Umstände so dramatisch, dass man aufstehen und sie ändern MUSS, wenn man weiterleben will. Manchmal ist das Kämpfen auch ein Kampf gegen Windmühlen und raubt viel zu viel Energie. Manchmal brauchen wir einfach nur Geduld und etwas mehr Gelassenheit die Dinge ihren eigenen Weg gehen zu lassen, mitzugehen, in dem was ist, auch das Schöne zu sehen … und sich am Ende … überraschen zu lassen?

Today I start a new tangle-along project. This drawing is a few months old. Think I made it in spring, but then it develops in way I didn’t like anymore. I was frustrated about that and put it away. That’s how life is. Things not always come easy and sometimes we need another try and another and another. But oftenty the solution not always is to fight for changing the outside circumstances, change the behaviour of others or leave the situations. Sometimes we need patience and change our inner perspective to gain a new sight. To see the beauty in all things, even if they don’t pleasure us on the first sight. One can’t change all the things, sometimes we have to be modest and take it, as it is. Today I will begin to work on with this tile. I have no plan, what it will look like in the end … let’s see

Things you can’t change, are changing you.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.