Turbotassenkuchen – in 10 Minuten im Ofen

Habe ich eigentlich schon einmal das Rezept für meinen phänomenalen Turbotassenkuchen verraten?
Nicht? Dann muss das jetzt endlich mal gesagt werden.

  • Mein Turbotassenkuchen ist in 10 Minuten zusammengerührt.
  • Zum Abmessen brauchst du nur eine Tasse, zum Rühren genau eine Schüssel und einen einfachen Handmixer.
  • Also: kein Chaos in der Küche und fast keinen Abwasch.
  • Das Grundrezept kannst du immer wieder abwandeln und daraus alle möglichen Kompositionen zaubern.

So bekommst du das gebacken

Dein wichtigstes Utensil: ein ganz normaler Kaffeebecher mit einem Fassungsvermögen von ungefähr 300ml.
http://instagram.com/p/zMcoV4qEtL/

Rührschüssel aufstellen und 3 Tassen Mehl hineingeben.

 

vier-eier

Und jetzt ab die Post

Der Grundteig ist nun fertig, er sollte fast ein bisschen flüssig sein und nicht am Löffel kleben bleiben.
Du kannst ihn backen, so wie er ist. ca. 50 Minuten, 160 Grad Umluft.
Wenn du eine flache Form nimmst, ergibt der Teig einen wunderbaren Boden für Obsttorten oder den Mandarinen-Schmand-Kuchen.
Du kannst ihm ab hier aber auch noch eine Geschmacksrichtung geben.
So z.B. kannst du Orangensaft statt Milch nehmen, das passt gut als Boden, wenn du mit Pfirsichen oder Mandarinen belegen willst.
Du kannst aber auch 1 Packung Nüsse hinzugeben oder Mandeln.
Wenn du den Teig teilst und die eine Hälfte mit Kakao verrührst ergibt das einen wunderbaren Marmorkuchen.

Wie ich aus diesem Grundteig allerlei verschiedenen Kuchen zaubere, erzähle ich das nächste Mal.

Noch ein Wort zu den Zutaten

  • Zu viel Zucker ist nicht gesund, und wenn das dann auch noch geöhnlicher Industriezucker ist, hm, nunja. Nicht so toll.
    Wenn du es nicht so arg süss magst, kannst du die Mende des Zuckers auch gerne auf 1/2 Tasse reduzieren, das schmeckt immer noch gut, oder ersetze den Zucker mit z.B. braunen Zucker, Ahornsitup oder Birnendicksaft.
  • Beim Vanillezucker achte darauf, dass auf dem Päckchen „Vanille“ steht und nicht „Vanillin“. Vanillin kannst du natürlich auch nehmen, aber das ist dann eben gewöhnlicher Zucker mit künstlichem Vanillinaroma. Wenn du magst, besorge die doch einfach ein schönes Gläschen, gib braunen Kandis Zucker hinein und das Mark von echten Vanilleschoten. das schmeckt sowieso am besten.
  • Vollkorn gefällig? Probier doch mal aus, wie dir der Kuchen schmeckt, wenn du ihn mit Dinkelvollkornmehl backst. Dinkel ist eine Urform des Getreides und muss, weil es einen Doppelspelz hat, weniger mit Pestiziden behandelt werden. Es schmeckt, besonders am zweiten Tag, schön nussig. Wenn du Vollkornmehl nimmst, dann musst du evtl. etwas mehr Flüssigkeit hinzugeben, weil Vollkornmehl mehr saugt.
  • Statt des Sonnenblumenöls kannst du natürlich auch Butter nehmen. Die solltest du aber vorher in der Mikrowelle flüssig schmelzen.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.