Was wir von den Hunden lernen können ?

Maja Nowak, ich war ein Fan von ihr seit ich das erste Mal von ihr gehört habe. Eine Frau, die alles hinschmeißt und nach Russland auswandert, vielseitig begabt, mutig und ein Beispiel dafür, dass es ein gutes Ende haben kann, wenn man seine Bestimmung findet. Im Fernsehen wird die Sendung „die Hundeflüsterin“ ausgestrahlt, ich schaue es nicht immer, aber wenn, dann fasziniert mich ihre Arbeit und ihre Beobachtungsgabe. Sie findet heraus, welche Stellung ein Hund im Rudel hat. Ist er der Leithund, der nicht immer der Beste und der Schnellste sein muss, ist es ein Beobachter oder ist er gar der, der als letztes das Rudel abschließt?

Ich frage mich, ob es nicht bei uns Menschen ebenso ist, wenn wir uns in Gruppen zusammentun.
Jeder kommt mit seiner Bestimmung und sucht seinen Platz.
Im Unterschied zu Hunden, erkennen wir aber oft uns selber nicht.
Statt den Platz einzunehmen, der unserer Persönlichkeit entspricht, verbiegen wir uns bis wir schief und krumm selber nicht mehr wissen, wer wir sind und was unsere Aufgabe ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.