Blumenkohl Crumble mit Walnuss-Parmesan Streusseln

Blumenkohl Crumble - mit Walnüssen und Parmesan Streusseln

Wir Deutschen neigen ja dazu, vieles aus dem Englischen / Amerikanischen schnell in unseren Wortschatz zu assimilieren. So auch mit „Crumble“, was normalerweise ein mit Streusseln überbackener Nachtisch mit Früchten ist. Blumenkohl Crumble hört sich aber viel schicker an, auch wenn die Nuss-Parmesan-Streussel nur darübergerstreut und das Ganze nicht überbacken wird, zumindest nicht in diesem Rezept.

Wir haben Herbst und es sehr sonnig draußen und sehr warm. An solchen Tagen mag ich keine dicke Käsesoße über den Blumenkohl, mir war nach etwas Knusprigem. Hier kommt das Rezept für schnelle, einfache und superleckere Streussel, die jedem Blumenkohl zum Liebingsessen werden lassen.

Die Zutaten

  • eine Handvoll Walnüsse, mittelfein hacken
  • eine Handvoll Mandeln, mittelfein hacken
  • ca. 8 – 10 EL Paniermehl
  • 50-75g Butter
  • 1-2 EL geriebenen Parmesan

Zubereitung

Den Blumenkohl in ganz feine Röschen teilen, waschen, abtropfen und bissfest dämpfen.

Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Das Paniermehl, die  gehackten Walnüsse und Mandeln dazu geben. Statt Paniermehl kann man auch trockene Brötchen reiben oder gleich Panko nehmen. Wenn die Krümel anfangen leicht bräunlich zu werden, geriebenen Parmesan dazu geben. Menge je nach Geschmack, ich empfehle 1-2 EL.  Das Ganze unter ständigem Rühren weiter bräunen und dann schnell vom Herd nehmen und in eine Schüssel geben. Die Krümel können in einer erhitzen Pfanne sonst schnell verbrennen.

Voilà.

 

 

Schreibe einen Kommentar