Westfälische Linsensuppe

Westfälische Linsensuppe

Eintöpfe sind nicht nur, aber doch sehr oft etwas für die kühlere Jahrezeit. Speziell die Linsensuppe. Wenn man nach einem Spaziergang aus der frischen Luft heimkommt, wärmt ein Linseneintopf von innen und man kann danach ein gepflegtes Nickerchen halten. In hiesigen Landen kennt man Linsen mit Spätzle und Linsensuppe, die aber dann eine richtige Suppe ist und eher mal kein Eintopf. Also will ich heute mal beschreiben, wie ich die Linsensuppe koche, die es auch heute bei uns zu Mittag gab.

Und bevor ich es vergesse, der Anlass dazu war nicht nur das Wetter, sondern auch der Umstand, dass ich in den Besitz von echter Kochmettwurst gekommen bin. Wenn meine Mutter früher Wurst für einen Eintopf kaufte, sagte sie an der Fleischtheke nur “ … und 6 Mettwürstchen“. Und als ich das dann hier in Bawü zum ersten Mal bestellte, schaute man mich nur groß an.

Ich habe bis heute keine „echten Mettwürstchen“ gefunden, was aber nicht heißt, dass es nicht auch mit anderen, vergleichbaren Wurstsorten geht. Aber ne echte Kochmettwurst, da gibt es doch noch einen kleinen Unterschied, den man erst schmeckt, wenn die Wurst gekocht hat. Dann hat sie etwas, was in den Backenn ein bisschen bitzelt. Und wo ich diese echten Kochmettwurst her habe? Ha, aus dem Internet bestellt bei der Metzgerei Freese bzw. mybratwurst.de , zusammen mit noch ein paar anderen Spezialitäten, nach denen ich auch schon länger gesucht hatte z.B. Zwiebelfleich im Glas.

Aber nun, ran an den Kochtopf.Die Menge reicht gut für 6-7 Personen, oder für 2 Tage, denn erstens schmecken Eintöpfe in Miniportiönchen nicht und zweiten spart die kluge Hausfrau ja auch mal gerne einen Tag ohne Kochen ein.

Zutaten

  • 2-3 Zwiebeln
  • etwas Öl
  • 1.5 Packungen gewürfelten Schinkenspeck (den, der schon in Würfel fertig geschnitten ist)
  • 2 Stangen Lauch
  • 3/4 Packung Linsen
  • 4 Möhren
  • 4-5 Kochmettwürste
  • wer mag nimmt noch Brühwurst dazu
  • Kartoffeln, nach Bedarf ca. 1.5 kg
  • etwas Rotweinessig
  • etwas Instant-Brühe
  • Pfeffer

Den Lauch in der Hälfte aufschneiden, unter fließedem Wasser putzen und in mitteldünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und die Karotten putzen, beides in kleine Würfel schneiden.
Die Zwiebeln fein hacken und zusammen mit den gewürfelten Schinken bei mittelgroßer Hitze anschwitzen. Die Linsen hinzugeben und kurz mit anrösten. Dann das gewürfelte Gemüse und die in Scheiben geschnittene Kochmettwurst ddazu geben, das Ganze mit ca. 1.5l -1,8 Liter Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen. Es darf jedoch nicht sprudelnd kochen sondern muss leise ca 45 Minuten vor sich hin simmern.

Tja, und das ist schon fast alles. Zum Schluss gebe ich immer noch einen Schuss Rotweinessig hinzu und etwas Pfeffer. Wer mag kann auch noch etwas saure Sahne dazu geben. Und fertig ist das.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.