Nusskranz

nusskuchen.jpg
Mit den Weihnachtsplätzchen hat im Dezember nicht alles so geklappt wie es sollte und infolgedessen hatte ich noch jede Menge Dickmacher übrig : Nüsse, Schokolade, Puderzucker … und es wird Zeit das Übriggebliebene endlich zu verwerten, man soll ja no nix umkomme‘ lasse. Ein schönes Rezept war schnell gefunden : ein Nusskuchen. Und so geht es :

  • TROCKENE ZUTATEN :
  • 300 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 1 P. Backpulver
  • 1 P. gemahlene Haselnüsse
  • 150 g geriebene Kuvertüre
  • 1/2 TL Zimt
  • NASSE ZUTATEN :
  • 4 Eier
  • 1 Kaffeetasse Öl (ca. 250ml)
  • 1 Tasse kalten Kaffee (ca. 250ml)

Zunächst die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Dann die nassen Zutaten
in eine andere Schüssel geben und mit einem Kochlöffel verrühren.
Die nassen Zutaten zu den trockenen in eine Küchenmaschine geben – rühren.
Falls der Teig etwas zu zäh ist noch etwas Öl nachgießen.

Ab in den Ofen und bei 170 Grad ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, der Teig ist ziemlich schwer und je nach Backofen kann es auch etwas länger dauern.

Für den Guss 1 Päckchen Puderzucker mit 2EL Wasser anrühren und Zitronenaroma oder besser noch Zitronenschalenraspel dazu geben. Den noch warmen Kucken damit einpinseln. Ich hatte noch ganze Nüsse übrig und habe diese mit der Küchenmaschine zerhackt. Die Brösel dann in den noch weichen Zuckerguss drücken.

Der Kuchen war von meiner gefräßigen Familie ratzfatz weggeputzt, aber ich glaube ich habe noch Reste für einen weiteren 😉

Eine schöne Abwandlung des Rezeptes ist, wenn man statt normalem Backmehl 50% Weizenvollkornmehl und 50% Dinkelmehl verwendet. Wenn man eine Küchenmaschine mit Hackmesser hat, kann man auch zuerst eine Packung ganze Haselnüsse hineingeben und grob zerhacken lassen. Dann die übrigen Zutaten zugeben. Nussiger geht es aber dann glaub nicht mehr.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Der Kuchen war prima! Hab sofort ein Stück verschlungen.Mein Tipp: warm schmeckt er am besten, mmhhhhhhhhhh!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.