Kaiserschmarrn

Auch so ein Verlegenheitsgericht:
– wenn es schnell gehen muss,
– wenn man keine Zeit zum Einkaufen hatte,
– wenn man keine Lust auf Deftiges hat und es einem nach Süß gelüstet – der Kaiserschmarrn. Übrigens auch bei Kindern sehr beliebt.

Hier ein erprobtes Rezept, welches garantiert gelingt:
Für 3-4 Portionen:

  • 250 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 50 g weicher Butter
  • 50 g Zucker
  • 3/4 Packung Rosinen (evtl vorher ca 30 Minuten in Rum einlegen
  • 6 Eier

Bevor es los geht zuerst überprüfen ob man weiche Butter hat — wenn nicht 50g vom Stück abschneiden und ab in die Mikrowelle.
Mehl abwiegen, 50 g Zucker dazu geben und die Milch schon einmal abmessen.

6 Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und das Eigelb mit der Milch verquirlen. Unter ständigem Rühren die Milch-Eigelb-Mischung zum Mehl dazu geben und gut verrühren. Den Eischnee unterheben und die Rosinen dazu geben.

Etwas Öl in einer sehr großen Pfanne (32cm) erhitzen und den Teig hineingeben. Wenn keine so große Pfanne vorhanden ist, empfiehlt es sich zwei kleinere zu nehmen. Das Ganze bei schwacher Hitze ganz langsam stocken lassen. Kurz bevor auch die Oberfläche fest wird, den Teig mit zwei Gabeln in Stücke reißen.

Wer es besonders exklusiv mag, kann jetzt eine zweite Pfanne nehmen und darin ca 50g Butter erhitzen und hierin 50g Zucker karamelisieren lassen. Dabei muss man jedoch den richtigen Zeitpunkt erwischen. Wird der Zucker nämlich zu dunkel, schmeckt er bitter. Also: Nicht weggehen und gut beobachten! Wenn der Zucker hellbraun wird, schnell die Schmarren-Stücke aus der anderen Pfanne hinzugeben und ständig locker wenden. Die Brocken bekommen dann ein knuspriges Zuckerkrüstchen.

Wenn alles gut durch und der Teig nicht mehr klebrig ist, kann serviert werden. Kaiserschmarrn auf einen Teller geben, mit Puderzucker bestreuen und ein schönes Apfelmus dazu reichen.

In einer Vollwert-Variante z.B. für Kinder kann man anstatt 405er Weißmehl auch Dinkel-Vollkornmehl nehmen und den Zucker mit Honig ersetzen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.