Bienenstich

  • 500 gr Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 250ml lauwarme Milch
  • 30 g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 2P. Gehobelte Mandeln
  • 3 El Kunsthonig
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Butter
  • 400 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 40g Speisestärke
  • 120 g Zucker
  • 4 Eigelbe
  • 100 g Puderzucker
  • Eischnee

Für den Teig den Hefewürfel in der lauwarmen Milch auflösen. Die 30g Zucker dazugeben. Wichtug bei einem Hefeteig ist, dass die Menge des Zuckers stimmt. Zu wenig Zucker gibt der Hefe nicht genug Krfat zum Arbeiten, zu viel macht sie faul. In dem Mehl eine Mulde machen und die lauwarme Hefe-Milch-Mischung hineingeben. Ein Tuch darüber legen und gut 15 Minuten bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.

Den so gegangen Teig in eine Küchenmschine geben und die restlichen Zutaten für den Teig dazu geben. Das Ganze kneten, bis sich der Teig gut vom Rand ablöst. Hiernach den Teig ausrollen und auf ein Backblech geben, anschließend nochmals ca.20 Minuten gehen lassen.

Für den Belag den Honig, die Butter und die Milch verschmelzen. Anschließend die Mandeln unterheben. Die Masse etwas abkühlen lassen und auf den gegangenen Hefeteig geben.

Beides zusammen bei ca. 170 Grad ca. 30 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen.

Für die Puddingfüllung die Vanilleschote der Länge nach einritzen und das Mark herauskratzen. Zusammen mit den 400 ml Milch aufkochen. In der Zwischenzeit 100 ml kalte Milch mit dem Mondamin verrühren, den Eigelben und dem Zucker verrühren. Kurz vor dem Aufkochen in die Milch einrühren und so lange rühren, bis eine dicke Masse entstanden ist. Zum Schluss noch die Butter unterziehen. Die Eiweiße mit Puderzucker steifschlagen und unter die noch heiße Masse ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.